November 2020

Ich sage es direkt, wie es ist: Ich hasse den November. Letztes Jahr habe ich mich drauf eingelassen und er war wenigstens ok. Dieses Jahr habe ich mich definitiv auch darauf eingelassen und es hat nicht geklappt… Der Monat hat sich mir wieder einfach von seiner blödesten und anstrengendsten Seite gezeigt. Da er aber ja nun vorüber ist, mag ich gar nicht weiter meckern!

Jetzt beginnt immerhin die für mich schönste Zeit des Jahres. Auch wenn auch diese 2020 wie alles etwas anders wird. Wo ist dieses verrückte Jahr eigentlich hin? 31 Tage liegen nun noch vor uns. Das ist für mich auch immer die Zeit zu überlegen, was ich mit den restlichen Tagen noch anfangen möchte, um das Jahr gut zu beenden. Habt ihr euch darüber auch schon Gedanken gemacht?

Auf dem Blog gab es schon eine gute Einstimmung auf Weihnachten würde ich sagen, und zwar geprägt von DIYs und Essen. Was auch sonst im Advent?
An Rezepten gab es Bratapfelcupcakes, ein Quarkdessert mit Christstollen und herzhafte Mürbeteigbäumchen mit Käse. Außerdem habe ich mir folgende DIYs überlegt: winterliches DIY mit Flachdübeln, weihnachtliche Figuren aus Papierdraht sowie ein Lichterdorf aus Papiertüten.

Und wisst ihr, was das Verrückteste an dieser Zeit ist? Ich habe so wenig Zeit und Ruhe im Moment, dass ich euch nicht einmal sagen kann, was es hier im Dezember geben wird. Ihr müsst also genauso wie ich einfach abwarten.
Dafür habe ich eine andere Ankündigung. Denn wofür ich mir schon seit einigen Wochen Zeit genommen habe, ist die Planung eines Instagramadventskalenders. Es lohnt sich, ab morgen dort jeden Tag in meiner Story vorbeizuschauen. Täglich stelle ich euch dort einen tollen Account vor, der für euch etwas vorbereitet hat. Euch erwarten Gewinnspiele, DIYs und ganz viele wunderbare Ideen. Ich freue mich riesig!

Auf in den letzten Monat 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.