Bratapfelcupcakes – ein winterliches Rezept

Bei den Wochenenden aktuell daheim fange ich wieder ordentlich an zu backen. Dieses Wochenende gab es schon winterliche Bratapfelcupcakes und natürlich werde ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Bratapfelcupcakes

Winterliche Bratapfelcupcakes

Für 12 Cupcakes benötigst du:

1 Apfel, Zitronensaft, 1 EL Zimt, 80 g Zucker, 50 g Marzipanrohmasse, 200 g Mascarpone, 2 Eier, 50 g weiche Butter, Salz, 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 120 ml Milch und nach Belieben Rosinen zum Dekorieren sowie Rumaroma.

Zuerst bereitest du die Bratapfelcreme zu. Dazu schälst du den Apfel und schneidest ihn in kleine Stücke. Die Apfelstückchen mischst du mit jeweils 1 EL Zitronensaft, Zimt und Zucker. Die Mischung gibst du in einer Auflaufform bei 180 Grad in den Ofen.
Währenddessen stellst du den Teig her. Du rührst Eier, Butter, Salz und den restlichen Zucker sehr schaumig. Danach gibst du Mehl und Backpulver hinzu und rührst die Milch unter den Teig. In 12 Muffinförmchen sollten diese nun 30 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen.
Unter die abgekühlten Apfelstückchen mischst du nun das zerkleinerte Marzipan und pürierst beides. Dazu gibst du die Mascarpone. Mit Zitronensaft kannst du die gewünschte Konsistenz erreichen. Außerdem kannst du noch etwas Rumaroma hinzufügen.
Die Bratapfelcreme verteilst du nun mit Hilfe einer Tülle auf den Muffins und stellst alles mindestens 30 Minuten kalt.
Zum Schluss kannst du die Rosinen darauf verteilen. Ich habe auch noch etwas Goldpuder und ein kleines Stück Spritzgebäck dazugegeben.

Nachdem mein Mann schon fragte, wann er probieren kann, als ich die Muffins aus dem Ofen holte, haben wir es uns dann -als wirklich alles fertig war- mit einem warmen Apfelpunsch schmecken lassen.

Lasst ihr euch die Bratapfelcupcakes auch gut schmecken und macht es euch richtig gemütlich.

Cupcakes



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.