November 2019

Es war ruhig hier in diesem Monat. Im November, den ich einfach jedes Jahr aufs Neue nicht mag. Aber jetzt ist er endlich geschafft, heute ist der letzte Tag.

Irgendwie habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal nebenbei erfahren, dass viele Leute diesen Monat nicht mögen. Und ich habe mich echt bemüht, dem November 2019 positiv entgegenzublicken. Geklappt hat es rückblickend zumindest teilweise.
Ich weiß auch gar nicht, woher das kommt. Google antwortet mit dem fehlenden Licht. Doch eigentlich mag ich ja, wenn es draußen dunkel ist und ich es mir mit Kerzen und Lichterketten im Haus richtig gemütlich machen kann.
Vielleicht ist es die ab November definitiv zu volle To-Do Liste. Oder aber auch die Erkenntnis, dass so langsam wieder ein Jahr vorübergeht.

Ich kann nicht klar sagen, woran es liegt. Wohl werde ich mich mit dem Monat wohl nie fühlen. Aber zwei Dinge haben in diesem November besser geklappt. Erstens: positiv sein! Du kannst deine Stimmung selbst bestimmen. Manche Situationen sind eben wie sie sind. Wie du damit umgehst, ist aber ganz allein deine Entscheidung. Zweitens: Ich lasse meine Gefühle zu und akzeptiere sie. Zum November gehört für mich dazu, dass ich total emotional bin. Einen Heulanfall hatte ich im vergangenen Monat und das war auch ok.

So viel dazu. Auf dem Blog war es dementsprechend mehr als ruhig. Nur diese beiden Beiträge gab es: Pflegeprodukte für die kalten Tage und mein DIY Adventskranz mit Trockenblumen.

Für den Dezember habe ich aber schon ein paar mehr Ideen und hoffentlich auch wieder mehr Zeit.

Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.