Mai 2020

Schon wieder geht einer der verrückten Monate in der Coronazeit vorüber. Ich finde, die Zeit rast gerade nur so dahin.
Seit Mai bin ich nicht mehr durchgängig im Home Office, da die Schulen wieder begonnen haben. Auch, wenn dort jetzt alles anders ist als gewohnt.
Aber das ist es ja gerade sowieso alles.

Der Geburtstag meiner Mama war der erste Tag, an dem wir mal wieder einen richtigen Ausflug gemacht und privat andere Menschen getroffen haben. Im Anschluss waren wir in Roermond im Outlet, aber da sind wir ganz schnell wieder gefahren. Man weiß auch im Moment gar nicht, was nun richtig ist und was man machen soll. So geht es mir jedenfalls. Eins steht dennoch fest: Wir lassen den Monat wunderbar ausklingen, nämlich endlich wieder am Meer. In unserer eigenen Ferienwohnung mit eigener Bettwäsche und Abstand am Strand. Da wird wohl hoffentlich nichts passieren.

Auf dem Blog ist nicht viel passiert im Mai. Es gab einen leckeren und leichten Snack sowie meine Wishlist für den Sommer 2020 (von der ich mittlerweile gut die Hälfte einfach schon gekauft habe… ;)). Highlight war aber wohl, dass ich mich endlich an das Projekt Makramee gewagt habe.

Ich wünsche mir nun, dass der Juni etwas entspannter wird, aber auch klarer. In vier Wochen werde ich meine Viertklässler verabschieden, dieses Mal aufgrund der Lage ganz anders sonst. Vielleicht wagen wir uns ja auch nochmal nach Holland ans Meer oder es wird warm genug, dass ich meinen Pool aka Planschbecken aufbauen kann.

Wir müssen es wohl einfach alles auf uns zukommen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.