Pumpkinpasta – ein neues Herbstrezept

Lang ist es her, dass es hier ein neues Rezept eingezogen ist, aber Kürbisse im Herbst geben es natürlich einfach wieder her. Die Pumpkinpasta ist ein herrlich deftiges und sättigendes Gericht, das wohltuend an kalten Tagen ist. Außerdem bietet dieses Essen einige Variationsmöglichkeiten.

Kürbispasta

Zutaten Pumpkinpasta

Vollkorn- oder Dinkelspaghetti
ein halber Kürbis (z.B. Hokkaido)
4 Champignons
Kalamataoliven
1 Packung Hafercuisine
2 EL Cashewmus
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
etwas Olivenöl
Salz
Pfeffer
Rosmarin

Zubereitung

Zuerst kochst du die Spaghetti in Salzwasser.
Dann wäschst und schneidest du die Champignons und den halben Kürbis. Je nach Kürbissorte musst du diesen auch schälen.
Die kleingeschnittene Zwiebel brätst du mit Knoblauch und Rosmarin in einer Pfanne an. Dazu kommen Champignons und der Kürbis. Würze während des Bratens mit Salz und Pfeffer. Wenn alles durchgebraten ist, gib Hafercuisine und Cashewmus dazu und lass alles kurz köcheln.
Gieße nun das Spaghettiwasser ab und gib die Nudeln mit in die Pfanne. Füge die Oliven und noch mehr Rosmarin hinzu.

Guten Appetit!

Wer mag, bestreut das Ganze noch mit Parmesan. Auch Sonnenblumenkerne passen gut dazu. Als Alternative könnte auch ein Schuss Weißwein eingekocht werden.

Pumpkinpasta

Hoffentlich schmeckt euch die vegane Pumpkinpasta als mein neues Herbstgericht genauso gut wie mir! Hier findet ihr noch weitere leckere Gerichte mit Kürbis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.