Mai 2018

Premiere und einzige Ausnahme: Kein From Where I stand – Bild vom Mai 🙂
Den besonderen Anlass dafür erfahrt ihr am Ende des Beitrags!

Der Mai war ein aufregender Monat. Noch nie hatten wir so wenig Schule wie in diesem Monat, ich glaube 13 Schultage waren es nur. So viele Feiertage, bewegliche Ferientage und dann auch noch die Pfingstferien. Diese 13 Tage waren dafür umso intensiver und voller!
Deshalb habe ich aber auch meine freien Tage besonders ausgekostet.

Tanz in den Mai ist ja so gar nichts für mich, somit war ich am 1. Mai auch fit für einen wunderbaren Ausflug nach Enschede. Was für tolle Foodspots ich dort entdeckt habe, könnt ihr hier nachlesen.
Dann stand natürlich der Muttertag an und meine Mama hatte dazu auch noch Geburtstag im Mai.

Hier auf dem Blog war ich vor allem im Hintergrund mit der neuen DSGVO beschäftigt. Und zwar ordentlich. Keine Frage, Datenschutz ist super wichtig und muss ernst genommen werden. Doch die Unklarheiten, die die neue Verordnung für uns Blogger mit sich bringt… Naja, das soll hier jetzt nicht hingehören. Da habe ich nun noch viel Schöneres zu berichten!

Schließlich stand also Ende Mai unser kurzer Städtetrip nach Paris an. Alles dazu, habe ich euch hier zusammengefasst.
Wirklich alles? Das eigentlich Beste dieser Reise habe ich euch bisher vorenthalten. Da es einige aber schon richtig vermutet haben und unser privates Umfeldes auch eingeweiht ist, lüfte ich nun das schöne Geheimnis!

Das heißt natürlich auch, dass es auf dem Blog ein paar Neuigkeiten geben wird. Das aber alles nach und nach. Jetzt wird erstmal nur der Moment genossen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.