DIY Dekostange für den Tisch

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Wenn dir dein eigenes DIY so gut gefällt, dass der Beitrag direkt auf den Blog kommt, obwohl eigentlich noch viel mehr Ideen gesammelt werden sollten. So erging es mir gestern mit diesem neuen DIY (natürlich mit Trockenblumen 🙂 ). Aber beginnen wir ganz am Anfang. Wie kam ich überhaupt auf die Idee mit der Dekostange für den Tisch?

Dekostange

Irgendwo hatte ich das auch schon einmal gesehen, ich glaube, tatsächlich mal wieder auf Instagram oder Pinterest: eine Art Gestell über dem Tisch. Die vergangenen besuchten Hochzeitsmessen gaben mir wenig neue Inspiration für unsere Hochzeitsfeier, allerdings habe ich auf einer dieser erfahren, dass man diese Dekostange als komplettes Set kaufen kann, und das sogar recht günstig. Denn meinen Mann brauchte ich gar nicht fragen, ob er mir so etwas bauen kann (sorry, Schatz).

Der Baumarkt Hornbach führt die Dekostange als ganzes Set, welches kinderleicht ohne zu bohren an jedem Tisch befestigt werden kann. Die Stange ist ausziehbar, sodass sie sich auf verschiedene Längen einstellen lässt. Eine Farbauswahl gibt es nicht, die Dekostange ist in schwarz erhältlich. Man könnte sie natürlich anders färben, zum Beispiel besprühen. Ich habe erst überlegt, meine gold anzusprühen, aber das wäre letztendlich sogar zu viel gewesen, in schwarz gefällt es mir nun richtig gut.

DIY

Dekorationsidee für die Dekostange

An dieser Stelle sollten nun mehrere Ideen kommen. Diese hier, mit Pampasgras und Trockenblumen, eine für den Advent mit Tannenzweigen, und auch schon eine Möglichkeit für einen Adventskalender. Was soll ich sagen? Die erste Variante gefällt mir so super, dass ich euch diese jetzt unbedingt erst einmal einzeln vorstellen muss.

Dekostange mit Pampasgras und Trockenblumen

Du benötigst: 2 Stiele Pampasgras, diverse Trockenblumen/-gräser, etwas Steckmasse und Drachenschnur.

Als erstes habe ich mir ein kleines Stück Steckmasse zurechtgeschnitten und das Pampasgras von beiden Seiten hineingesteckt. Die Steckmasse muss natürlich groß genug sein, um alles zu halten, muss aber schließlich auch gut befüllt werden, damit sie nicht mehr zu sehen ist. Je größer dein Stück also ist, desto mehr Blumen benötigst du am Ende auch.

Nun ordnest du rundherum die Trockenblumen und -gräser an, bis keine Steckmasse mehr zu sehen ist. Du kannst hier nichts falsch machen, es funktioniert wie mit dem Kürbis DIY.

Ich habe mich für Naturfarben entschieden, viel beige und weiß, mit zwei rosa gefärbten Gräsern als Hingucker. Du kannst natürlich auch viel mehr Farbe reinbringen, oder auch Eukalyptus einarbeiten.

Entweder befestigst du das Gesteck nun oberhalb der Stange, sodass es quasi aufliegt oder du lässt es wie ich herunterhängen. So oder so verwendest du am besten Drachenschnur.

Besonders schön sieht es auch aus, wenn du noch eine Lichterkette um die Stange wickelst.

Wollt ihr mehr von meinen Ideen für die Dekostange sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.