Warum wir alle einen Winnie Puuh brauchen

Der letzte Kinofilm, den ich gesehen habe, hat mich mehr beeindruckt als ich dachte und hat etwas mit Honig und roten Ballons zu tun: Christopher Robin. Wer die Geschichten rund um den gelben Bären schon früher mochte, wird diesen Film lieben.
In diesem rührenden Film trifft der nun erwachsene Christopher Robin seine alten Freunde Winnie Puuh und Co aus dem Hundert-Morgen-Wald wieder. Doch lebt er sein Leben so gar nicht so wie er sollte und es sich seine Plüschfreunde vorgestellt hatten. Natürlich hat aber alles ein gutes Ende – Dank der Hilfe des Bärens, der ohne Honig nicht leben kann.

Warum wir alle einen Winnie Puuh brauchen

Auch wenn Christopher Robin pflegt, Winnie Puuh als „dummen alten Bär“ zu bezeichnen, hat der gelbe Freund doch die weisesten und ehrlichsten Sprüche von allen. Diese Zitate sollten wir uns öfter mal von einem Bären sagen lassen:

Nichts tun führt oft zum allerbesten irgendwas

So lautet eine wichtige Weisheit von Winnie Puuh. Wir sollten uns nicht immer stressen lassen und so viele Gedanken um alles machen. Kennt ihr das nicht selbst, wenn ihr fieberhaft nach einer Lösung oder einer Idee sucht und plötzlich fällt es einem wie Schuppen von den Augen, genau in dem Moment, in dem man sich gar nicht damit beschäftigt? Über diesen Artikel zum Beispiel habe ich gefühlt ewig nachgedacht. Und als ich erst einmal meine liebsten Sprüche aus dem Film zusammengeschrieben hatte, lief der Rest fast von allein.

Welcher Tag ist es? Heute. Das ist mein Lieblingstag.

Lass jeden Tag auf dich zukommen. Und gib jedem von ihnen die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Wir haben nicht viele Tage Zeit unser Leben zu leben, also nutze jeden von ihnen und lass auch in jeden von ihnen – möge er noch so blöd laufen – etwas Schönes hinein. Manchmal reicht es eben schon, mit einer bestimmten Person zusammen zu sein, um diesen Tag zum Lieblingstag zu küren.

Menschen sagen ’nichts ist unmöglich‘, aber ich mache jeden Tag nichts.

Einfach mal nichts tun. Und das Unmögliche wahr werden lassen.

Ich komme immer irgendwo an, indem ich von dort los gehe, wo ich gerade war.

Wie oft zerbrechen wir uns den Kopf über irgendetwas? Malen uns schlimme Situationen aus, die schließlich gar nicht so eintreffen. Irgendwo kommt man immer an, wenn man nur los geht!

Ein Tag ohne einen Freund ist wie ein Topf, ohne einen einzigen Tropfen Honig darin.

christopher-robin

Beides also super wichtig: Freunde und Honig 😉

Manchmal sind es die kleinsten Dinge, welche den meisten Platz in deinem Herzen einnehmen.

Du musst es nur zulassen und sie auch sehen wollen. Dann kannst du dich an kleinen Dingen erfreuen und sie ganz bewusst wahrnehmen. Am Ende sind das die Dinge, die unser Herz erfüllen und unsere Erinnerungen bilden.

Die Dinge, die mich anders machen, sind die Dinge, die mich ausmachen.

Deshalb sei du selbst und sei stolz darauf, was dich ausmacht. Sei einfach wie und wer du bist, verstell dich nicht und vor allem versteck die Dinge und Eigenschaften nicht, die dich anders machen. Alle anderen gibt es sowieso schon!

Niemand kann traurig sein, wenn er einen Ballon hat.

Brauchst du diesen Ballon? Nein, aber er macht mich glücklich.

winnie-puuh

Ist er nicht inspirierend, dieser dumme, alte Bär?

Eure 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.