Leseliste Winter 2019/20

Dieser Beitrag enthält Werbung. Mit einem Klick auf das jeweilige Cover der Leseliste gelangt ihr direkt auf die Bestellseite. Bei den Links handelt es sich um Amazon Affiliate Links.

In der kalten Winterzeit ist Lesen doch einfach am schönsten. Eingemummelt in eine warme Decke auf dem Sofa, mit einem dampfenden leckeren Tee und dazu der Blick auf den Weihnachtsbaum oder den frostigen Garten. Einfach herrlich!
Heute gibt es dazu die passende Leseliste für euch. Es gibt ganz viel Kitsch, Liebe und Romantik. Die vielen Ratgeber, die ich sonst so lese, passten für mich nicht in die gemütliche Winter- und Weihnachtszeit, die kommen aber zum Frühling, der Jahreszeit des Neuanfangs, wieder umso mehr 😉 Dafür hat sich ein Thriller als Ausnahme in dieser Leseliste versteckt!

lesen

Leseliste Winter 2019/20

Sag ihr, ich war bei den Sternen

Was nach dem zweiten Buch dieser Autorin feststeht: Ich werde in jedem Fall weitere Bücher von Dani Atkins lesen! Ja, auch dieser Roman war wieder kitschig und leicht vorhersehbar. Aber auch bei dieser Geschichte wurde ich wieder voll ins Herz getroffen und konnte die letzten Seiten nicht ohne ein Tränchen zu Ende lesen.
Ein Unfall lässt Maddie in ein Koma fallen. Ihre Pläne wie Hochzeit und die Geburt ihres ersten Kindes werden somit zerstört. Als Maddie wieder aufwacht, ist alles anders. Das Buch macht Hoffnung und erinnert daran, niemals aufzugeben.

Die Zeit der Weihnachtsschwestern

Ich brauchte ein bisschen, bis ich in das Buch hineingefunden habe. Aber nach wenigen Seiten hatte ich die unterschiedlichen Leben der drei Schwestern nach einem tragischen Familienschicksal für mich entdeckt und mitgefühlt. Am Ende ist die Familie eben immer da und wichtig. Besonders zu Weihnachten.

Das Funkeln einer Winternacht

Obwohl es ein kitschiger und ab einer gewissen Stelle zumindest auch leicht vorhersehbarer Roman ist, ist dies einer meiner Favoriten der Liste. Der Schreibstil der Autorin führt bei mir einfach dazu, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Bo und Zac sind ein Paar, das sein Leben und vor allem die abenteuerlichen Reisen erfolgreich auf Instagram festhält. Dabei begleitet werden sie durchgängig von Lenny, der die beiden fotografiert. Weihnachten verbringen die drei dieses Jahr auf einer abgelegenen Farm an den norwegischen Fjorden. So lernen sie die Besitzerin Signy und ihren Enkel Anders kennen, während Bo sich immer unwohler in ihrer inszenierten Social Media Welt fühlt…

Das Glück liegt unterm Weihnachtsbaum

Ihr dachtet, noch kitschiger geht nicht? Ich gebe zu, für diesen Roman muss man schon sehr viel Kitsch vertragen und darf auch nicht allzu viel Tiefsinnigkeit erwarten. Eine sehr, sehr leichte und schnell durchgelesene Weihnachtslektüre.
Hundewelpen, Herzklopfen und ein unbekannter Chatpartner – die Geschichte dazu müsst ihr selbst lesen.

Love to share – Liebe ist die halbe Miete

Würdest du dir mit jemandem ein Zimmer und ein Bett teilen, den du nicht kennst? Für Tiffy und Leon kein Problem, denn sie haben unterschiedliche Arbeitszeiten, sodass sie sich gar nicht begegnen. Doch das Leben funkt den Absprachen natürlich dazwischen.
Keine Weihnachtslektüre, passt wunderbar in jede Jahreszeit und bleibt für mich gewiss nicht das letzte Buch der Autorin.

Covent Garden im Schnee

Tilly arbeitet in London als Maskenbildnerin. Doch in ihrem Traumjob ändert sich alles als sie den Anhang einer E-Mail öffnet und mit einem Virus quasi das ganze Computersystem der Oper lahmlegt. Nun muss sie Nachhilfe bei dem neuen IT-Chef Marcus nehmen.
Ein empfehlenswertes Buch, ganz klar. Für meinen Geschmack hätte jedoch ein bisschen mehr Covent Garden und auch ein bisschen mehr Schnee vorkommen können.

Christmas Shopaholic

Selten weine ich bei einem Buch, noch viel seltener muss ich beim Lesen laut lachen. Letzteres jedoch schaffte dieses Buch an mehreren Stellen!
Ich wusste gar nicht, dass es eine ganze Buchreihe rund um Rebecca gibt, mir war nur der Film bekannt. Und natürlich herrscht auch in diesem Buch zu Weihnachten das pure Chaos. Der lockere Schreibstil von Sophia Kinsella lässt die Protagonistin und alles, was ihr so widerfährt, lebendig werden. Weihnachtliche Katastrophen vorprogrammiert!

Blind Date

Mr. Right Now treibt sich auf online dating Seiten herum, genauso wie einige Damen in dieser Geschichte. Doch sucht er nicht nach der großen Liebe…
Lange habe ich kein Buch von Joy Fielding gelesen. Der Schreibstil gefällt mir immer noch sehr gut. Trotz der eher schlechten Kritiken hat mir das Buch gefallen. Die einzelnen Geschichten der Charaktere werden vielleicht etwas in die Länge gezogen und die eigentliche Geschichte rückt etwas in den Hintergrund – für mich war es dennoch Spannung genug. Ich verstehe aber, dass das Buch für wahre Thrillerfans zu fad ist.

Sternenwinternacht

Karen Swan schreibt so mitreißend, dass gleich mehrere ihrer Romane auf meiner Leseliste stehen.
Bei einem Wintersturm verliert Meg ihren Verlobten. Ihr Hilferuf per Funkgerät landet bei einem Unbekannten. Könntest du dich in jemanden verlieben, von dem du nur die Stimme kennst?

Weihnachtswünsche sind wie Schneeflocken

Zu diesem schönen Roman habe ich eine ganz eigene persönliche Geschichte. Denn da ich es nicht mehr bekommen habe und eigentlich schon von meiner Leseliste gestrichen hatte, hat mein Mann es aus dem Ausland besorgt und mir zu Weihnachten geschenkt 😉
Die Bäckerei von Noelles Familie muss wahrscheinlich schließen und diese Neuigkeit trifft auch noch kurz vor Weihnachten ein. Sie sucht sich einen Job und soll einen alten, unfreundlichen Mann betreuen. Ihr Sohn schafft es schon eher, sein Herz zu erweichen. Dabei lernen sie auch den Enkel des Mannes kennen. Hat dieser etwas mit der Schließung der Bäckerei zu tun?

Schneeflockenträume

Die Arbeit in Alaska soll für Josie nur eine Saison dauern, denn im Anschluss hat sie einen begehrten Job als Köchin in Seattle ergattert. Doch ein Teil ihres Herzens bleibt zurück. Zurück bei der Landschaft und den Einwohnern, vor allem Palmer. Und genau der kommt auf einmal nach Seattle.

Winterwundertage

Der dritte und letzte Roman von Karen Swan auf dieser Leseliste hat mich nochmal richtig mitgerissen und ist auch mein Liebling.
Alex ist Unternehmensberaterin aus London. Ihr letzter Auftrag vor Weihnachten besteht darin, einer Whisky Destillerie auf einer schottischen Insel wieder auf die Beine zu helfen. Dabei lernt sie die einzelnen Personen, ihre Freunde und Familien genauer kennen. Doch nicht alle sind das, was sie vorgeben zu sein. Und auch Alex selbst spielt nicht mit offenen Karten.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen und bin gespannt, was euch aus dieser Leseliste für den Winter am meisten anspricht. Ein paar kalte Tage soll es ja noch geben, wenn wir Glück haben, sogar mit Schnee.

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.