Leseliste Winter 2018

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Der Winter ist doch eigentlich die schönste Jahreszeit zum Lesen oder?
Meine Leseliste im Winter 2018/19 enthält einige kitschige Winterromane. Nehmt es mir nicht übel, beim Lesen der meisten Bücher steckte ich mitten in den Vorbereitungen meiner eigenen Winterhochzeit 😉 Teilweise wird es aber auch spannend und etwas zum Nachdenken ist wie immer auch dabei!

Beim Klicken auf das jeweilige Buchcover gelangt ihr direkt auf die Bestellseite des Buches und könnt euch mehr Informationen einholen. (Bei diesen Links handelt es sich um Amazon Affiliate Links.)


Winterzauber in Paris

Leseliste

Ich weiß gar nicht genau, wie oft ich bereits in Paris war, auf jeden Fall hat die Stadt seit diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung für mich. Dieses Buch beschreibt die Stadt so schön, dass ich direkt wieder Lust habe, dorthin zu reisen.
Auch die Charaktere werden so detailliert und die Handlung so bildlich beschrieben, dass man sich in diesen leichten Liebesroman sofort hineinfindet.
Ava sieht Paris als kleine Flucht. Vor ihrem Ex-Freund, der sie betrogen hat und vor ihrer Mutter, die ihr unbedingt einen Modeljob aufdrängen will. Natürlich hält die Stadt der Liebe die ein oder andere positive Wendung bereit.
Es kommen bestimmt weitere Bücher der Autorin hinzu!

Missing

 

Missing ist ein Thriller, den ich nicht selbst ausgesucht, sondern geschenkt bekommen habe. Voller Spannung, Rückblicken in die Vergangenheit und nicht ausgesprochenen Wahrheiten passt er gut in den Winter.
Nach 18 Jahren muss Francesca zurück in ihre Heimat, eine Kleinstadt am Meer, da dort eine Leiche angespült wurde. Könnte es ihre Freundin Sophie sein, die damals verschwand? Viele Geheimnisse über Familie, Freundschaft und Liebe kommen während der Auflösung ans Licht.

Winter im kleinen Brautladen am Strand 

In den ersten Teil dieser Reihe musste ich mich zunächst hineinfinden. Vielleicht hatte ich aktuell auch einfach zu große Erwartungen an ein Buch über ein Brautmodengeschäft…
Schließlich mochte ich die Geschichte so sehr, dass ich nun passenderweise den zweiten Teil „Winter im kleinen Brautladen am Strand“ gelesen habe. Hier steht Sera im Mittelpunkt, die an der pompös geplanten Hochzeit ihrer Schwester Alice beteiligt ist. 
Ich denke, ich darf vorwegnehmen, dass es ein Happy End gibt 😉 Und ich freue mich danach nur noch mehr auf meine eigene Winterhochzeit!

Winterengel

Von diesem Buch habe ich zunächst nur das Cover in einer Werbung gesehen. Das Abspeichern hat sich gelohnt, denn dieses Buch hat mich am meisten gefesselt und ist definitiv mein Favorit dieser Leseliste!
Wir befinden uns im Jahr 1895, Anna Härtel verdient ihr Geld bei einem Glasbläser, nachdem ihr Vater gestorben und ihre Mutter erkrankt ist. Kann es wahr sein, dass die Königin von England auf Anna und ihre Glasengel aufmerksam geworden ist und sie deshalb zu sich bittet? Oder ist dies ein Schwindel?
Das schönste Happy End eines Romans für mich in diesem Jahr.

Das Weihnachtswunder von Chicago

Durch die anderen Bücher der Autorin bin ich auf diese Novelle von Manuela Inusa gestoßen. Das schöne Weihnachtswunder, das wir hier begleiten dürfen macht Mut, und ist in kurzer Zeit durchgelesen. Perfekt für einen ruhigen Moment kurz vor Weihnachten.



Das wunderbare Wollparadies

Natürlich darf auch im Winter ein weiteres Buch aus der Reihe der Valerie Lane nicht fehlen. 
In diesem Band geht es um Susan und ihr Wollparadies. Am meisten zeichnet sie sich durch ihre Großzügigkeit aus, so dass sie schließlich sogar jemanden bei sich einstellt. Ich darf an dieser Stelle mal wieder vorwegnehmen, dass Susan dadurch am Ende auch zu ihrer großen Liebe findet 🙂

Why not?

Ein inspirierendes Buch mit vielen Antworten auf die Fragen des Lebens von dem deutschen Autor Lars Amend. Der Untertitel „Inspirationen für ein Leben ohne Wenn und Aber“ sagt eigentlich schon alles aus. Also why not?

Winterherz

Dieses letzte Buch meiner Winterleseliste habe ich im Ostseeurlaub gekauft, als ich mein eigentliches Buch vergessen hatte und dieses in der Auslage sah.
Der Inhalt – es geht um Wölfe?! – hat mich eigentlich erst gar nicht so sehr angesprochen. Doch wie so oft konnte das Buch mich dann schnell in seinen Bann ziehen. Eine Mischung aus schönen Beschreibungen der Natur und ein Hauch von Winterromantik lassen diesen Roman in kurzer Zeit an einem kuscheligen Wintertag durchlesen.

Viel Spaß beim Lesen!


Das erste Buch für meine Frühjahrs – Leseliste ist heute schon angekommen. Lasst euch überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.