Flammkuchen als vegetarische Variante

Flammkuchen ist doch immer was Leckeres. Vor allem, da der Teig stets anders belegt werden kann und sich so völlig neue Geschmacksrichtungen ergeben. Ganz anders bei dieser Variante ist auch, dass das Rezept Flammkuchen mit einer Tomatensauce zusammenbringt. Für den herannahenden Herbst genau das Richtige!

flammkuchen

Zutaten für 4 Portionen (oder 2 hungrige Menschen 🙂 ):

  • 15g frische Hefe (Würfel)
  • 250g Mehl
  • Salz + Pfeffer
  • Öl
  • Oregano
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150g passierte Tomaten
  • 2TL Honig
  • 4 Tomaten
  • 4 Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 8 Kalamata Oliven

Der Flammkuchenteig kann durchaus auch fertig gekauft werden. Die Herstellung des Teigs bereitet jedoch nicht allzu viel Mühe. Außerdem passt es zeitlich ganz gut, dass der Teig 30 Minuten gehen muss – in dieser Zeit kann man die Sauce vorbereiten und die Zutaten waschen und schneiden.

Zubereitung des Flammkuchens:

  1. Rühre die Hefe mit 125ml lauwarmen Wasser glatt. Mische das Mehl unter und verknete alles zu einem Teig. Lasse diesen 30 Minuten abgedeckt gehen.
  2. In der Zwischenzeit presst du die Knoblauchzehen und gibst sie zu etwas heißem Öl in die Pfanne. Mische die passierten Tomaten unter und würze mit Salz, Pfeffer und Oregano. Wenn alles für 3 Minuten geköchelt hat, lass die Sauce abkühlen.
  3. Wasche die Tomaten und Champignons. Schneide Tomaten und Champignons in Scheiben, die Zwiebeln in Ringe und halbiere die Oliven.
  4. Teile den Teig in vier Teile und rolle ihn auf einer bemehlten Fläche flach aus. Bestreiche den Teig mit etwas Tomatensauce und gib die vorbereiteten Zutaten darauf.
  5. Die Flammkuchen müssen nun ca. 13 Minuten bei 250 Grad in den Backofen.

Bei mir haben leider nicht alle gleichzeitig in den Ofen gepasst. Wenn man zu zweit isst, kann die zweite Ladung aber während des ersten Gangs in den Backofen und der Flammkuchen ist so ganz frisch und warm 😉

flammkuchen-vegetarisch

flammkuchen

Auf einen schönen gemütlichen Abend mit Flammkuchen!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.