DIY: Getrockneter Brautstrauß im Rahmen

Ich habe ja wirklich überlegt, ob ich zur standesamtlichen Trauung überhaupt einen Brautstrauß haben möchte. Wie es dazu kam und was es schließlich für ein Strauß geworden ist, könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Was macht man eigentlich nach der Hochzeit mit dem Brautstrauß?

Werfen? Der Trauzeugin geben? Was macht man eigentlich nach der standesamtlichen Hochzeit mit dem schönen Strauß?
Mir war klar, dass ich ihn in irgendeiner Weise aufbewahren möchte, vor allem, da ich den Strauß ja selbst gemacht hatte.
Ich zeige euch heute eine wunderbare DIY Idee für euren getrockneten Brautstrauß.

DIY: Getrockneter Brautstrauß im Rahmen

Alles, was du brauchst ist ein 3D-Rahmen (gibt es im bekannten großen Möbelhaus), einen weißen Glasstift und natürlich die getrockneten Blüten von deinem Strauß.
Zum Trocknen und besonders dem Erhalten der Farbe habe ich viele Tipps gelesen. Ich habe den Strauß über Kopf getrocknet und mit Haarspray eingesprüht. Das mit der Farberhaltung ist mir leider dennoch nicht so gut gelungen.

Als Beschriftung kannst du zum Beispiel eure Namen, euer Hochzeitsdatum oder wie ich einfach den Schriftzug „Mein Brautstrauß“ wählen.
Wer es kann, schreibt die Worte freihändig auf die Glasplatte. Wer wie ich auf Nummer sicher gehen möchte, druckt sich den Schriftzug aus, klebt ihn hinter die Platte und schreibt einfach darüber. So habe ich es ja auch schon bei unserem Ringkästchen gemacht.

Nun musst du die Blüten natürlich nur noch hübsch arrangieren und fertig ist eine tolle selbstgemachte Erinnerung. Ich kann mich an diesem DIY mit meinem schönen Brautstrauß gar nicht satt sehen!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.