Aktuelle Ernährungstrends – Drei Kochbücher

Dieser Beitrag enthält Werbung. Mit dem Klick auf das Buchcover gelangst du direkt zur Bestellseite. Bei den Links handelt es sich um Amazon Affiliate Links.

Ich liebe es nicht nur, neue Rezepte auszuprobieren, ich beschäftige mich auch viel mit Ernährung. Dabei teste ich immer wieder gerne neue Ernährungstrends aus, um daraus für mich eine gesunde und ausgewogene Mischung zu finden, die mir und meinem Körper gut tut.

„Zu viele Milch- und Weizenprodukte bekommen mir einfach nicht.“

Vegetarisch ernähre ich mich schon seit vielen Jahren, auf eine vegane Ernährung achte ich auch immer mehr. Durch Unverträglichkeiten, die sich durch meinen Heuschnupfen ergeben haben, bin ich gerade was gewisse Obst- und Nusssorten angeht, recht eingeschränkt. Generell merke ich, dass mir zu viele Milch- und Weizenprodukte einfach nicht bekommen. Auf Zucker und alle nicht natürlichen Lebensmittel möchte ich weitestgehend verzichten.

Heute stelle ich euch drei meiner liebsten Kochbücher vor. Natürlich gibt das Internet ganz viel her an Rezepten und Ideen. Aber ich habe gerne ein Buch in der Hand, blättere darin herum und lasse mich auch durch die schönen Bilder inspirieren. Außerdem ist es für mich beim Kochen selbst wesentlich praktischer ein Buch vor mir aufgestellt zu haben, als ständig auf mein Handy zu schauen.

Aktuelle Ernährungstrends – Drei Kochbücher

EPI-Food

Kochbücher

Das beste kommt oft zum Schluss, aber heute nicht. Ich fange direkt mit meinem absoluten Favoriten an. Die Rezepte aus diesem Kochbuch kommen ganz ohne Weizen, Zucker und Kuhmilch aus und sind allesamt super lecker und teilweise auch außergewöhnlich.
Die Rezepte sind in elf Themengebiete wie Konzentration, Schönheit oder Immunsystem aufgeteilt.

Es lohnt sich übrigens auch, den beiden sympathischen Autorinnen auf Instagram zu folgen oder ihren Blog zu besuchen. Auch hier finde ich immer wieder tolle Inspirationen und Rezeptideen.

Meine Lieblingsrezepte: Bangkok Dreaming Salad, Bitterswweet Fountain, The Healthbooster

Super Food Assistant

Kochbücher

Dass dieses Buch verspricht, mit nährstoffreichem Kochen die Wunschfigur zu erreichen ist für mich eigentlich nebensächlich. Interessant finde ich hier den Ansatz, viele Sprossen und Mikrogrün durch die Ernährung aufzunehmen. Dazu gibt es im ersten Teil einige Informationen sowie Anleitungen, um Sprossen selbst zu ziehen.

Meine Lieblingsrezepte: feine Nuss-Schoko-Creme, Mungobohnen-Linsen-Sprossen-Salat, Linsen-Kokos-Curry Suppe

Immer schon vegan

Kochbücher

Siebzig vegane traditionelle Rezepte aus zwanzig Ländern der Welt – damit verspricht der Einband mit der schönen Gestaltung nicht zu viel. Katharina Seiser präsentiert hier Rezeptideen, die komplett ohne Ersatzprodukte auskommen. Und das sagt mir sehr zu!
Neben einigen Tipps, wie der Geschmack trotzdem in das Essen kommt, sind die Gerichte in die vier Jahreszeiten und einer „Jederzeit“-Kategorie aufgeteilt.

Meine Lieblingsrezepte: Knoblauchbrot auf Röstbrot (Spanien), Linsen mit Nudeln und karamellisierten Zwiebeln (Syrien)

Viel Spaß beim Kochen der Rezepte dieser Kochbücher und Ausprobieren der Ernährungstrends!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.