30-Tage Challenge: Meditation Woche 1

Das war also Meditation Woche 1 der Challenge. Ein richtiges Fazit mag ich bisher gar nicht ziehen. So ganz und gar überzeugt bin ich nicht, muss dem ganzen Projekt aber wohl definitiv noch Zeit geben. Nun gut, und um ehrlich zu sein: Ich habe es gar nicht jeden Tag probiert…

Am ersten Tag musste ich ehrlich gesagt sehr aufpassen nicht einzunicken, fühlte mich direkt im Anschluss sehr erholt, geschlafen habe ich aber sehr unruhig.
Tag 2 klappte gar nicht gut. Die 10 Minuten nahmen gefühlt einfach kein Ende, ich konnte nicht ruhig sitzen und mich nicht entspannen. Meine Gedanken drifteten immer wieder ab.
Willkommen in der Realität…Tag 3 und 4 setzten aus.
Die restlichen Tage Meditation verliefen wie die ersten beiden, wobei Tag 2 sich öfter wiederholte.

Um mir mehr Unterstützung zu holen, habe ich mir in der Bücherei jedes ansprechende Buch zum Thema Meditation ausgeliehen. Ich hoffe, so kann ich mir noch ein paar Tipps und Ideen holen. Wenn Bücher dabei sind, die mir wirklich gefallen und auch praktisch helfen, werde ich sie euch nach Woche 2 hier mal vorstellen.

challenge-meditation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.