Meine Top 5 Ideen für Fotountergründe

Als ich mit dem Blog und Instagram anfing, fragte ich mich selbst oft, was das denn für tolle Unter- und Hintergründe auf den Fotos sind. Wie sich herausstellte, haben auch die großen Blogger nicht 50 verschiedene Tische zu Hause, auf denen sie ihr Essen präsentieren, sondern eigentlich recht einfache Tricks und Mittel.
Mittlerweile werde ich selbst ab und zu mal nach meinen Fotountergründen gefragt. Deshalb mag ich euch heute mal ein paar Tipps geben, wie ihr schnell und günstig an ganz unterschiedliche Fotountergründe gelangen könnt. Hier also meine Top 5 Ideen für Fotountergründe:

Untergründe bemalen

Mit dieser Idee arbeite ich sehr gerne und oft, weil man sie ganz individuell und nach Belieben gestalten kann. Als Basis eignen sich Spanplatten, aber auch dicke Pappen. Ich habe eine Vorliebe für Finnpappe*, da sie besonders stabil ist. Dementsprechend kann sie auch von beiden Seiten unterschiedlich gestaltet und somit doppelt genutzt werden. Besonders zu achten ist dabei natürlich auf die passende Größe. Der schönste Untergrund nützt dir nichts, wenn er zu klein für dein Foto ist!
Nun kannst du den Untergrund einfarbig bemalen oder besprühen (zum Beispiel hiermit* oder hiermit*).  Effekte und Muster kannst du erzeugen, indem du vorher Washitape anbringst. So kannst du graphische Muster und Linien einbringen und anschließend auch mehrfarbige Untergründe erstellen.

diy-fotountergrund

fotountergrund

Auf den Fotos könnte das dann so aussehen:

Stoff

Meine liebsten Untergründe überhaupt,  vor allem für Flatlays und Instagram. Denn für diese Fotountergründe musst du gar nicht lange suchen oder gar einkaufen: Tischdecken, Bettwäsche, Plaids und auch Kleidungsstücke eignen sich hervorragend. Ich selbst finde es oft auch toll, wenn der Stoff extra unordentlich aufliegt. Das kommt natürlich auf das zu fotografierende Motiv und die Stimmung, die erzeugt werden soll, an.

Tapeten

Tapeten bzw. Tapetenreste sind ideale Fotountergründe. Sie sind vielfältig und lassen sich leicht verstauen. Mittlerweile gibt es sogar extra Zuschnitte für Fotos zu kaufen. Meine liebsten Sets findet ihr aktuell bei das herzallerliebste.
Alternativ eignen sich aber auch Klebefolien und Geschenkpapier. Besonders schön ist, dass du mit diesen Materialien ausgefallene Muster zur Auswahl hast. Ich selbst nutze hierbei Tapeten in Marmoroptik gerne.

Naturuntergründe

Wenn es zum Motiv passt und die Licht- und Wetterverhältnisse passen, findest du auch viele Untergründe in der Natur: Steine, Fliesen, Wiese, Felder… einfach mal die Augen offen halten. Wer hier regelmäßig liest, weiß, dass ich Naturuntergründe gerne für meine From where I stand – Beiträge verwende 🙂

Gegenstände

Ja genau, so einfach! Schau dich einfach mal bei dir um. Angefangen bei dem Fußboden (ein Hoch auf meinen Altbau-Holzboden), über Teppiche, Fensterbänke und Möbelstücke. Bestimmt findest du bei dir daheim mehr Fotountergründe als es dir eigentlich bewusst ist.

Ich hoffe, du hast nun einige Ideen bekommen und siehst, dass es gar nicht aufwändig und teuer sein muss, ausgefallene und abwechslungsreiche Fotountergründe zu finden bzw. man nicht 50 verschiedene Tischplatten zu Hause haben muss 😉

Eure 

* Amazon-Affiliate Links (Bei Kauf erhalte ich eine kleine Provision, für dich ändert sich nichts, auch nicht der Kaufpreis.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.