DIY Ideen mit Kork

Ich glaube ich habe mein neues Lieblingsmaterial für DIYs gefunden: Kork!

Aus einer kleinen Platte habe ich eine Pinnwand hergestellt und dabei sind mir so viele neue Ideen für die Arbeit mit Kork gekommen, dass ich mir nun erst einmal ein paar neue Platten bestellen muss.

So geht’s:

Für die Pinnwand benötigst du eine Korkplatte, Acrylfarbe, einen Pinsel und eine Schere oder ein Cuttermesser (je nach Dicke der Korkplatte und wie du besser arbeiten kannst).

diy-kork

Ich habe mich für Rauten entschieden, du kannst aber auch Kreise, Quadrate, Dreiecke, Herzen oder was auch immer dir gefällt schneiden. Zwei der vier geschnittenen Rauten habe ich bemalt, eine in einem Kupferton, die andere in gold. Die zwei restlichen Rauten habe ich natürlich gelassen. Diese Kombination mag ich gerne.

kork

Alle vier Rauten habe ich mit etwas Abstand zu einer größeren Raute an der Wand befestigt. Bei der Anordnung sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

kork

diy-kork

Aus den Resten habe ich kleine Herzen geschnitten. Diese können natürlich auch als Pinnwand genutzt werden, aber auch als Untersetzer für Gläser oder Pflanzen. Kork lässt sich auch prima beschriften und eignet sich somit auch für kleine Nachrichten oder als Namenskärtchen.

diy-kork

diy-kork

diy-kork

Habt ihr schon einmal mit Kork gearbeitet? Was sind eure Ideen für dieses vielseitige Material?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.