Kreativer DIY Fotoadventskalender

Dieser Post enthält Werbung. Vielen Dank für die Kooperation mit PIXUM.

Nun sind es schon nur noch weniger als drei Wochen bis der Dezember beginnt und somit auch die Adventskalender fertig sein müssen. Dafür habe ich euch bereits verschiedene DIY-Ideen (hier und hier)  sowie mögliche Füllungen für eure eigenen Kalender präsentiert. Heute zeige ich euch noch eine ganz andere Variante, einen Fotoadventskalender. Für diesen müsst ihr gar nicht basteln, sondern vor allem fotografieren und etwas kreativ werden.

Dazu habe ich die Zahlen 1 bis 24 in allen möglichen Varianten fotografiert. Dabei ist ein wenig Kreativität gefragt. Wenn man aber einfach mal die Augen offen hält, wird man durchaus schnell fündig. Bei mir ging es letztlich schneller als gedacht!

Meine Motivideen für den Fotoadventskalender:

  • Finger zeigen
  • Würfel
  • Spielkarten
  • Seitenzahlen (oder andere Zahlen aus Zeitschriften)
  • Hausnummern (am besten vorher fragen oder die eigene nehmen 🙂 )
  • in verschiedenen Schriften und Farben schreiben
  • mit Stickern kleben
  • Zahlenluftballons
  • Autokennzeichen (auch hier: am besten das eigene)
  • mit Gegenständen aus der Natur legen (Kastanien, Nüsse, Blätter, Äste…)
  • in Sand schreiben
  • kneten
  • mit einer Schnur oder einem Band legen
  • Billard-/Bowlingkugel
  • aus Wäscheklammern legen
  • Etiketten drucken
  • Preisschilder
  • Kalender/Uhren
  • auf verschiedene Gegenstände schreiben

Meine 24 Fotomotive habe ich mir anschließend bei www.pixum.de drucken lassen. Ich habe mich für das Format der Retroprints entschieden, die mag ich sehr gerne und sie haben eine gute Größe, um den Adventskalender später zu gestalten. Du kannst natürlich auch ein anderes Format wählen.

diy-adventskalender

Du hast nun verschiedene Möglichkeiten, den Fotoadventskalender zu gestalten.

Richtig was her machen die Fotos zum Beispiel an einer Hängedekoration aus dicken Ästen und einer Schnur zum Aufhängen. Alternativ könnte ich mir hier auch eine Dekoleiter vorstellen. Beide können zusätzlich mit einer Lichterkette, Tannenzweigen oder anderer Kleindekoration geschmückt werden.

diy-adventskalender

Auch kann man die Fotos auf einer großen Leinwand, einer großen Pappe oder einem Bilderrahmen befestigen (Heftzwecken, kleben, an einem Band aufhängen).

diy-adventskalender

fotoadventskalender

Bei allen Möglichkeiten bleibt es dir überlassen, wie die beschenkte Person mit den Fotos umgehen soll. So könnten die Fotos selbst nach und nach angebracht werden. Sie könnten aber auch schon alle entsprechend befestigt sein und hinter den Fotos finden sich kleine Nachrichten oder Geschenke (kleine Süßigkeit, Brief, Gutschein…).
Mach es einfach so, wie es dir und dem Beschenkten am besten gefällt.

fotoadventskalender

Ich freue mich schon riesig, diesen besonderen und mal ganz anderen Adventskalender aus Fotos zu verschenken.

Voller Vorfreude auf den Dezember,

eure 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.