Bratapfel mit Marzipan

Neulich habe ich euch gezeigt, wie ich Liebesäpfel gemacht habe. Auch heute geht es wieder um den Apfel. Diesmal kommt er als Bratapfel aus dem Ofen. Als Füllung gibt es eine meiner Lieblingssüßigkeiten: Marzipan. Ich finde so einen Bratapfel mit Marzipan und Vanillesauce an einem kalten Herbstnachmittag schon was Feines. Für wen es sich dabei ausschließlich um eine winterliche oder gar weihnachtliche Speise handelt, der muss sich das Rezept eben bis dahin aufbewahren 😉

So gelingt der Bratapfel mit Marzipan

Zutaten für 4 Stück: 4 säuerliche Äpfel, 80 g Marzipanrohmasse, 4 TL Haselnusskrokant, 4 TL Rosinen, etwas Zimt, etwas Butter, etwas brauner Zucker, Vanillesauce

Zubereitung: Wasche die Äpfel gründlich und tupfe sie trocken. Schneide den Deckel dünn ab und entferne die Kerne und das Gehäuse aus dem Apfel. Achte darauf, dass der Apfel unten geschlossen bleibt, damit er auch gut gefüllt werden kann.

Verknete das Marzipan mit den Rosinen, Haselnusskrokant und Zimt. Verteile vier Portionen in die Äpfel. Gib jeweils eine kleine Flocke Butter darauf und bestreue die Äpfel mit etwas braunem Zucker.

Fette eine Auflaufform ein und stell die Äpfel hinein. Ohne Deckel sollten die Äpfel nun ca. 25 Minuten bei 175 Grad (Umluft) in den Backofen. Backe sie anschließend weitere 5 Minuten mit Deckel.

Dazu passt hervorragend Vanillesauce.

bratapfel-marzipan

bratapfel

bratapfel-marzipan

Wer isst von euch auch schon gerne Bratäpfel im Herbst?

Ich lass es mir jetzt jedenfalls schmecken!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.